Ausflug an die Warta

Ich weiß nicht genau, wie viele Ausflüge ich bisher an die Warta gemacht haben, aber es sind sicher mehr als zehn. Dieser polnische Fluss, der 80km östlich von Berlin in die Oder mündet ist einzigartig. Der Bereich kurz vor der Mündung in die Oder ist seit 2001 Nationalpark (polnisch: Park Narodowy Ujście Warty) und umfasst eine Fläche von 8.038 Hektar. Im Park dominiert Wiesen- und Weideland, das von zahlreichen alten Flussläufen und Kanälen durchschnitten wird. Die Warta teilt den Nationalpark in zwei Hälften. Die südliche ist ein Überschwemmungsgebiet, dessen Wasserstand im Jahresverlauf um bis zu vier Meter schwankt. Der nördlich der Warta gelegene Teil ist durch einen Deich vor Hochwasser geschützt. Ziemlich spontan hatten Stephan, Lennert und ich uns entschlossen die Flussniederung für einen Tag zu besuchen. Im Winter war ich noch nie hier, denn für Vogelbeobachtungen ist vor allem der Frühling die geeignete Jahreszeit. Dann gibt es hier tausende Vögel, die ihre Brutgeschäfte vorbereiten, oder auf dem Durchzug sind. In den letzten Jahren gab es aber sehr wenig Wasser und viele der sonst überfluteten Flächen lagen trocken. Mein Gefühl sagte mir, dass es in diesem Jahr anders ausschaut und ich wurde nicht enttäuscht. Das gesamte Gebiet war überflutet, Wasser bis zum Horizont einfach fantastisch. Wir konnten uns kaum satt sehen, diese Weite ist einzigartig. Wunderbare Landschaftsmotive wo man hinsah, und dazwischen immer wieder Seeadler, Kraniche, Gänse, Singschwäne und andere Wasservögel. Auf dem Hauptdamm zogen ständig Gruppen von Meisen, auch einen Sperber konnten wir hier beobachten. Auf den Koppeln und Weiden saßen viele Bussarde und am Abend konnten wir auf kurze Distanz zwei Biber beobachten. Es war ein wunderschöner Tag und leider war viel zu wenig Zeit um alles richtig zu genießen. Wir werden im Frühling wieder hier sein, das haben wir uns fest vorgenommen. Jetzt wünsche ich euch viel Spass mit den Bildern, alles wurde natürlich mit der EM1 MarkII aufgenommen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Judith (Montag, 12 Februar 2018 05:34)

    Absolut geile Bilder! Die letzten drei gefallen mir besonders gut ;-) Nein, quatsch! Ich find's wirklich ganz genial! Danke für Deinen Beitrag :-)

  • #2

    Markus (Montag, 12 Februar 2018 05:54)

    Ganz tolle Bilder, da werde ich gleich neidisch und wäre auch gerne mit dabei gewesen! Schöne Grüsse allen drei :-)

  • #3

    Frauke (Montag, 12 Februar 2018 07:23)

    Vielen Dank für sooooo viele schöne Aufnahmen ...wundervolle Gegend , man ist quasi mittendrin beim anschauen ! Liebe Grüße vom Land zwischen den Meeren

  • #4

    René (Montag, 12 Februar 2018 08:56)

    Ganz große Klasse!

  • #5

    Susanne (Montag, 12 Februar 2018 23:48)

    Hey Karsten, die Aufnahmen sind wie immer einzigartig, wundervoll, beeindruckend, einfach genial

  • #6

    Emil (Mittwoch, 14 Februar 2018 10:13)

    Alle deine Bilder eigen mir ein wenig Natur, welche ich sicher sonst nie zu Gesicht bekommen würde, obwohl ich hier auch nicht blind durch die Welt laufe. Freue mich immer über neue Beiträge <3

  • #7

    Elke Nagel (Mittwoch, 14 Februar 2018 12:04)

    Welch herrliche Bilder! Da ich niemals dorthin kommen werde, bedanke ich mich ganz herzlich, dass ich diese Bilder sehen darf.

  • #8

    Tanja Bönig-Ohl (Samstag, 17 Februar 2018 19:13)

    Tolle Fotos!

  • #9

    Katja Spoerl (Sonntag, 18 Februar 2018 12:48)

    Wow ... sind das tolle Bilder! Die Spiegelungen auf dem Wasser und die Stimmung sind gigantisch!!!